Zwei Tipps, um die Solvenz eines Mietinteressenten zu sichern.

geschrieben am 17.03.2014 von Rainer Kronauer

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich beim folgenden Artikel um keine Rechtsberatung oder verbindliche Aussage handelt. Sollten Sie konkrete Fragen haben, wenden Sie sich bitte direkt an uns. Unter 06241/933 90 90 stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Welche Möglichkeiten haben Sie

Einen neuen und geeigneten Mieter zu finden, ist fast genauso schwer wie nach einem neuen Haus zu suchen.
Einerseits sollte er sich m
öglichst leicht in die vorhandene Mietergemeinschaft einfügen lassen, andererseits – und das ist eigentlich noch wichtiger – sollte er über genügend finanzielle Mittel verfügen, um regelmäβig und pünktlich seine Miete zu zahlen. Hier gibt es einige Möglichkeiten, die Sie sich vom Interessenten vorlegen lassen können.

Welche Papiere sollte man sich zeigen lassen

Bevor Sie eine Wohnung oder ein Haus einem neuen Mieter überlassen, sollten Sie sich auf jeden Fall eine Kopie des Personalausweises und die aktuellsten drei Gehaltsnachweise vorlegen lassen.
Nat
ürlich müssen alle Angaben zur Person und seine finanzielle Umstände wahrheitsgemäβ dargelegt werden. Weitergehende persönliche Fragen muss der Neu-Mieter nicht, oder nicht ehrlich, beantworten. Selbst wenn unwahre Angaben gemacht wurden, sind Sie nicht immer berechtigt eine fristlose Kündigung auszustellen.

Weitere Sicherheiten, die ein Wohnungssuchender vorlegen sollte

Jeder neue Mieter wird logischerweise versuchen seinen guten Ruf bestätigt zu sehen. Dazu hat er mehrere Möglichkeiten. Er kann sich zum Beispiel von seinem bisherigen Vermieter eine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung ausstellen lassen. Da er leider keinen rechtlichen Anspruch auf Aushändigung dieser Bescheinigung hat, kann er auch anhand von Kontoauszügen belegen, daβ er seine Mietzahlungen immer regelmäβig, pünktlich und vollständig getätigt hat.
Da Sie als Vermieter kein Recht haben, selbst Einblick in die SCHUFA-Akte Ihres zuk
ünftigen Mieters zu nehmen, sind Sie also darauf angewiesen, daβ er Ihnen eine SCHUFA-Selbstauskunft vorlegt. Jeder Wohnungssuchende wird dies aber bestimmt auch in seinem eigenen Interesse tun.

Vielleicht haben Ihnen diese Tipps auf der Suche nach einem neuen Mieter geholfen. Falls Sie noch weitere Fragen haben sollten, hilft Ihnen Ihr Immobilienmakler natürlich gern weiter.

Sollten Sie weitere Fragen oder Zweifel haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unser Team von RE/MAX Invest Worms, Ihrem Immobilienmakler in Worms, steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

Kommentare


- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -