Weshalb ein guter Makler eine Ausbildung vorweisen kann

geschrieben am 01.12.2014 von Rainer Kronauer

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich beim folgenden Artikel um keine Rechtsberatung oder verbindliche Aussage handelt. Sollten Sie konkrete Fragen haben, wenden Sie sich bitte direkt an uns. Unter 06241/933 90 90 stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Eine Ausbildung als Immobilienkauffrau bzw. Immobilienkaufmann

Leider wissen wir, dass sich in der Immobilienbranche immer noch diverse schwarze Schafe tummeln, die allein durch den Erwerb des Gewerbescheins den Anschein erwecken dürfen, Immobilienmakler zu sein. Das bedeutet eben auch, dass sie noch nicht einmal eine branchennahe oder -orientierte Ausbildung vorweisen müssen.
Deshalb sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Ihr Immobilienmakler sich davon unterscheidet, indem er entweder eine Ausbildung als Immobilienkauffrau bzw. Immobilienkaufmann oder als Betriebswirt/in für Grundstücks- und Wohnungswesen vorweisen kann. Diese Qualifikationen, erweiterbar durch zahlreiche Weiterbildungen unter anderem durch die IHK, geben Ihnen die Gewissheit einen seriösen und kompetenten Makler vor sich zu haben. Die der Meisterprüfung bei den Handwerkern gleichbedeutende bundesweit anerkannte Ausbildung zum IHK-geprüften Immobilienfachwirt mit öffentlich-rechtlich anerkanntem Abschluss gewährleistet Ihnen hochqualifizierte Unterstützung bei allen Fragen rund um das Immobilienwesen.

Regelmäßige Fortbildungen und Schulungen

Sie können Ihre Suche nach einem qualifizierten Immobilienmakler natürlich auch erheblich abkürzen, in dem Sie gleich zu einem der großen Verbände gehen, wie zum Beispiel dem BVFI (Bundesverband für die Immobilienwirtschaft) oder dem IVD (Immobilienverband Deutschland).
Abgesehen davon, dass die Mitglieder dieser Verbände regelmäßig an Fortbildungen und Schulungen teilnehmen, sind sie auch noch durch eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung gegen begründete, unverschuldete und unbegründete Haftpflichtansprüche geschützt.
Eine durchaus zeitsparende und sichere Möglichkeit „Ihren Immobilienmakler“ zu finden.

Quereinsteiger mit IHK-Lehrgängen zum Immobilienmakler

Der Beruf des Immobilienmaklers ist auch beliebtes Ziel von sogenannten Quereinsteiger. Diese haben oftmals schon meist kaufmännische Ausbildungen hinter sich und Erfahrungen in anderen Berufsarten gesammelt, bevor sie sich anschließend durch IHK-Lehrgänge zum Immobilienmakler haben zertifizieren lassen.

Sollten Sie weitere Fragen oder Zweifel haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unser Team von RE/MAX Invest Worms, Ihrem Immobilienmakler in Worms, steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung! 

Kommentare


- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -