Mit diesen drei Fragen erkennen Sie die schwarzen Schafe unter den Immobilienmaklern.

geschrieben am 23.06.2014 von Rainer Kronauer

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich beim folgenden Artikel um keine Rechtsberatung oder verbindliche Aussage handelt. Sollten Sie konkrete Fragen haben, wenden Sie sich bitte direkt an uns. Unter 06241/933 90 90 stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Kann Ihr Makler Referenzen vorweisen?

Natürlich gibt es in jeder Branche schwarze Schafe, so auch unter den Immobilienmaklern. Allerdings gibt es auch Mittel und Wege die Seriosität eines Maklers zu testen. Eine erste Frage könnte die nach seiner Gewerbeberechtigung sein, denn nur Personen, die nicht vorbestraft sind und in geordneten finanziellen Verhältnissen leben, erhalten die Erlaubnis ein Gewerbe zu betreiben. Auβerdem sollten Sie auf jeden Fall nach Referenzkunden fragen, denn wer Referenzen vorzeigen kann, beweist damit sehr schnell und eindeutig, dass er sein Handwerk versteht, Erfahrung hat und erfolgreich und zufriedenstellend Kundenaufträge erledigen kann.

Welche Ausbildung hat Ihr Makler?

Wie Sie vielleicht schon wissen, braucht man keine besondere Ausbildung um sich Immobilienmakler zu nennen und als solcher tätig zu sein. Es gibt jedoch sogar mehrere Ausbildungen, die man absolvieren könnte oder sollte, bevor man auf die „Leute losgelassen wird“. Ein betriebs-, wirtschafts- oder rechtswissenschaftliches Studium oder eine abgeschlossene Lehre als Immobilienkaufmann/frau und diverse Fort- und Weiterbildungen sollten schon vorhanden sein. Jeder seriöse Makler wird schon aus Stolz auf seine erreichten Qualifikationen hinweisen.

Mitgliedschaft in einem Maklerverband?

Sie werden mit Sicherheit kein schwarzes Schaf unter den Immobilienmaklern finden, das Mitglied in einem der verschiedenen Maklerverbände ist. Diese Organisationen haben zwar leicht unterschiedliche Aufnahmekriterien vorgeschrieben, aber letztendlich dienen die Voraussetzungen dazu, einen seriös arbeitenden Immobilienmakler zu unterstützen, ihn weiterzubilden und ihn und seine Kunden durch eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung abzusichern. Die Mitgliedschaft im IVD (Immobilienverband Deutschland) und/oder im BVFI (Bundesverband für die Immobilienwirtschaft) deutet auf eine gute Ausbildung und auf Seriosität hin.

Sollten Sie weitere Fragen oder Zweifel haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unser Team von RE/MAX Invest Worms, Ihrem Immobilienmakler in Worms, steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

Kommentare


- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -