Die Hauptaufgaben eines Immobilienmaklers

geschrieben am 28.10.2013 von Rainer Kronauer

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich beim folgenden Artikel um keine Rechtsberatung oder verbindliche Aussage handelt. Sollten Sie konkrete Fragen haben, wenden Sie sich bitte direkt an uns. Unter 06241/933 90 90 stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Wie wird man Immobilienmakler?

Wer ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis vorweisen kann und in geordneten finanziellen Verhältnissen lebt, hat schon die erste Hürde auf dem Weg zum Beruf des Immobilienmaklers genommen. Dies ist nämlich Voraussetzung, um einen Gewerbeschein und eine Erlaubnis gemäß § 34 c der Gewerbeordnung zu erhalten, um diesen Beruf zu ergreifen. Nicht die Qualifikation, sondern die persönliche Zuverlässigkeit zählen hier, denn wenn zum Beispiel noch ein Insolvenzverfahren läuft oder der Antragsteller einschlägig vorbestraft ist, kann diese verweigert werden. Mehrere Fortbildungen und Lehrgänge führen zwar nicht zu einem Ausbildungsabschluß, verschaffen einem aber viele nötige Qualifikationen. Von weiterem Vorteil ist natürlich immer eine kaufmännische Ausbildung. So kann man zum Beispiel eine dreijährige Ausbildung als Immobilienkaufmann durchlaufen und ist nach einer Prüfung staatlich anerkannt. Ein Immobilienmakler braucht außerdem alltägliches aktuelles Praxiswissen. Wer sich mehr auf Vermietungen spezialisiert, sollte sich laufend über Neuerungen im Mietrecht informieren. Wer überwiegend Immobilien verkauft, sollte Grundkenntnisse über Baumängeln haben. Auch über Gesetzesänderungen, zum Beispiel bei der Energieeinsparung, sollte ein Immobilienmakler ständig informiert sein. Der Umgang mit Menschen und kommunikative Fähigkeiten gehören selbstverständlich auch zum täglichen Berufsleben eines Maklers.

Der Immobilienmakler im Büro

Einen Großteil seiner Arbeitszeit verbringt ein Immobilienmakler in seinem Büro. Neben unzähligen Telefonaten mit vorhandenen Kunden oder zur Akquise, müssen Inserate aufgegeben, Termine vereinbart und Informationen eingeholt werden. Die ständige Präsenz im Internet erfordert zusätzlich Zeit und Vertragsverhandlungen und Beratungsgespräche tun ihr Übriges um den Arbeitsalltag nicht langweilig werden zu lassen.

Der Immobilienmakler vor Ort

Da Immobilienmakler überwiegend auf selbständiger Basis arbeiten, also kein Festgehalt beziehen, ist der Erfolg bei Besichtigungsterminen mit Kaufinteressierten außerordentlich wichtig. Gelingt es ihm nicht das Vertrauen seiner Kunden zu gewinnen und eine Immobilie zu vermitteln, hat er auch keinen Anspruch auf eine Provision. Verkaufstalent und gute Menschenkenntnisse sollten herausragende Tugenden eines Immobilienmaklers sein.

Sollten Sie weitere Fragen oder Zweifel haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unser Team von RE/MAX Invest Worms, Ihrem Immobilienmakler in Worms, steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

team-immobilienmakler-worms-remax-invest

Kommentare


amination arteriae sigmoideae chagoma arteria suprarenalis inferior Cori disease crista quarta ligamentum cotyloideum h divalent ecdysiasm pfid arteria callosa mediana articulationes ossiculorum auditoriorum colitis bilateral medial orbital ecchymoses ankylotic greater supraclavicular fossa epicanthal fold hexosans bacterial interference Liddell-Sherrington reflex

Byronmaf , geschrieben am 30.05.2017



Hinterlassen Sie einen Kommentar
@

* Diese Felder sind Pflichtfelder